Glasfaser in Abwasserrohren

Das Besondere am Rohr-im-Rohr Verfahren

Viele Anforderungen werden an das Material zur Sanierung von Abwasserrohren gestellt. Um diesen gerecht zu werden, besteht das Material des Tubus Systems aus 30 % Glasfasern. Dieser "Zusatz" sorgt nicht nur für eine ausreichende Flexibilität und Stabilität bzgl. des Biegemoduls des Rohrmaterials, sondern auch für eine eigene Statik des neuen Rohres.

Mittlerweile gibt es neben dem kommerziellen Rausriss von maroden Abwasserrohren eine Reihe weiterer Verfahren, die eine Rohrsanierung wesentlich eleganter ermöglichen. Dabei bleiben, wie beim Schlauchlining oder dem Sprüh-Schleuderverfahren, die Altrohre wo sie sind und dienen als Formgeber der neuen Rohre. Somit wird der Eingriff in die Bausubstanz minimiert und der Alltag der Bewohner oder Gäste in den Häusern kaum gestört. Während beim Schlauchlining harzgetränkte Schläuche in die Altrohre eingeführt werden und dort aushärten, wird das Material beim Sprüh-Schleuderverfahren direkt vor Ort an die Rohrinnenwände der alten Abflussrohre aufgebracht.

Reaktionsharze als Rohrmaterial

Es gibt verschiedene Materialien, die sich für einen vor Ort Auftrag im alten Rohr eignen. Basis aller hierfür zugelassenen Materialien sind sogenannte Reaktionsharze. Diese sind flüssige oder auch verflüssigbare Kunstharze, die ohne Abspaltung von Nebenprodukten aushärten können. Reaktionsharze können bei entsprechender Zusammensetzung hohe mechanische Festigkeiten und Widerstandsfähigkeiten gegen Chemikalien erreichen. Doch dies allein erschafft noch kein selbsttragendes Abwasserrohr.

 

Erforderliche Werkstoffeigenschaften von Abwasserrohren

Neben der Umwelt- und der Medienbeständigkeit gehören auch Eigenschaften, wie die Dichtigkeit, die statische Tragfähigkeit, das richtige Brandverhalten, die Temperatur-Wechselbeständigkeit, das Abriebverhalten und die Reinigungsbeständigkeit zu den Anforderungen eines Abflussrohres (2020; RSV e.V.). Auch muss sich das Material eines Abwasserrohres im gewissen Umfang ausweiten und wieder zusammen ziehen können, ohne einem Strukturverlust zu erliegen. Und genau hier kommen beim Tubus System die sogenannten Glasfasern zum Einsatz.

 

Was sind Glasfasern

Die Herstellung und Nutzung von Glasfasern ist so alt wie die Glasfaserverstärkte AbwasserrohreGlasherstellung selber. Denn die Fasern werden aus der Schmelze bei der Glasherstellung gezogen und wurden schon früh für Verzierungen genutzt. Heute wird die Glasfaser in eine Vielzahl von Endprodukten weiterverarbeitet und kommt beispielsweise in der Beleuchtung, in der Datenübertragung, in Lasern und Sensoren vor. Neben ihrer hervorragenden Eignung als Licht- und Datenleiter wird sie ebenfalls als Verstärkungsfaser im Baugewerbe eingesetzt. Sie widersteht hohen Temperaturen, hohen mechanischen Anforderungen und ist chemikalien- und korrosionsbeständig. Demnach ist die Glasfaser auch ein idealer Zusatz im Bau von Abwasserrohren?

 

Glasfasern zur Aussteifung des Kunststoffes

Wie fest ein Werkstoff ist und wann er nach Verformung zerbricht, bestimmt das sogenannte Elastizitätsmodul oder auch Biegemodul genannt. Die Steifigkeit eines Werkstoffs aus einem glasfaserverstärktem Kunststoff wird auch von dessen Volumenanteil an Glasfasern bestimmt. Die Zug- und Druckfestigkeit der Glasfaser sorgt hier für eine Aussteifung des Kunststoffes. Gleichzeitig bleibt aufgrund der hohen elastischen Bruchdehnung eine gewisse Flexibilität erhalten.

 

Eigene Statik - Das Rohr im Rohr von Tubus System

Im Falle des Tubus Systems sorgt der Glasfaseranteil in Höhe von ca. 30 % dafür, dass die neuen Abwasserrohre eine eigene Statik besitzen. Damit erhalten unsere Kunden ein selbsttragendes Rohr im Rohr mit allen Eigenschaften, die ein Abwasserrohr laut RSV e.V. aufweisen muss. Selbst hohe Temperaturen werden ohne Risse und Strukturverlust überstanden. Der Glasfaseranteil sorgt hier für die notwendige Flexibilität des Materials. Die hohe Abriebfestigkeit wiederum ermöglicht eine Nutzungsdauer von mindestens 50 Jahren. Alles in allem: Ein perfekter glasfaserverstärkter Polyesterkunststoff für den Bau eines neuen Rohr im Rohr.

 

Müssen Ihre Abflussrohre saniert werden? Rufen Sie uns an.

Zurück
Wir verwenden Cookies. Damit wollen wir unsere Webseiten nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie die Webseiten weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie unter Datenschutz