30-40 JAHRE

Schadensrisiko: hoch

Nutzen Sie die Gelegenheit, solange die Rohrinnensanierung mit Tubus System noch uneingeschränkt möglich ist.

 

korridierendes Stahlrohr

 

Nach 40 Jahren haben der tägliche Gebrauch, der Materialverschleiß der Rohre, der Gebrauch von Reinigungsmitteln und verschiedene chemische Substanzen häufig Materialanhäufungen verursacht, die Verstopfungen verursachen und die Effizienz des Abwassersystems stark beeinflussen.

Gussrohre von 30-40 Jahren beginnen nun das Rentenalter zu erreichen. Da die durchschnittliche Korrosionsrate von Gusseisen zwischen 0,062 und 0,103 mm / Jahr liegt, sollten Sie eine Sanierung der Rohre in Betracht ziehen.

 

Fragen Sie so schnell wie möglich nach einer Kamerabefahrung zur Überprüfung des Zustands Ihrer Abwasserleitungen. Wir können mit der Rohrinnensanierung zwar auch Risse und Löcher abdecken, doch wenn von der ursprünglichen Form des Rohres nicht mehr viel übrig ist, stoßen wir an unsere Grenzen. Da wir mit Hilfe eine Sprüh-Schleuderverfahrens unseren glasfaserverstärkten Kunststoff in das Rohr einbringen, um ein neues Rohr zu bauen, dient das alte Abwasserrohr hier als Schalung. Fehlen größere Stücke des alten Rohres ist ein Relining mit dem Rohr-in-Rohr System mitunter nicht mehr möglich. Dann müssen Sie eine herkömmliche Strangsanierung mit Dreck, Lärm und Stress beauftragen.

SML- und Graugussrohre sowie Stahlrohre, wie LORO-X, sind nach unseren Erfahrungen in einem Alter von 30-40 Jahren sanierungsbedürftig. Aber auch Kunststoffrohre erreichen in diesem Alter ihre Grenzen, da sich die Weichmacher zumeist aus dem Material ausgewaschen haben. Dadurch kommt es verstärkt zu Verformungen oder zu Brüchen und Rissen im Material.

 

Kamerabefahrung und Diagnose

Es ist definitiv Zeit, eine gründliche diagnostische Kamerabefahrung Ihres Abwassersystems durchzuführen, um den Status der Rohre zu überprüfen. Eine genaue Analyse ist die Basis für eine korrekte Wartung der Rohre und auch für eine Sanierung unerlässlich. Nur so können wir Ihnen ein verbindliches Angebot für eine Rohr-in-Rohr Sanierung erstellen, mit der der Eingriff in die Bausubstanz  im Vergleich zur herkömmlichen Strangsanierung minimalinvasiv und dadurch auch wirtschaftlicher ist. Warten Sie nicht länger und vereinbaren Sie noch heute einen Termin, bevor es zu spät ist.

 

Zurück

 

unverbindliche Beratung

Wir verwenden Cookies. Damit wollen wir unsere Webseiten nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie die Webseiten weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie unter Datenschutz