Tubus System wächst weiter!

Unsere neuen Trainees im April

-Das Ziel ist der Weg-

Medede Tanga (22), Spitzname Malik, ist unser neuer Trainee in Hamburg. Der gebürtige Togoer bzw. Togolese kam vor 7 Jahren nach Deutschland, arbeitete als Aushilfe im Bereich Bühnentechnik und Bootsbau und hat gerade seine Ausbildung zum Anlagenmechaniker beendet.

Auf der Suche nach einem neuen Job googelte der ruhige Typ nach interessanten Angeboten und landete bei einer unserer Jobanzeigen. Er war sofort an unserem revolutionären Verfahren zur Sanierung häuslicher Abwasserleitungen interessiert. Er bewarb sich und wurde schon Minuten später von unserem District Manager Michael Franzke zum Bewerbungsgespräch eingeladen.

Auch beim nächsten Schritt begeisterten ihn Technik und Unternehmenskultur. Er arbeitete zur Probe in einem unserer großen Hotelprojekte in Hamburg. Dabei lernte er nette Kollegen kennen und war besonders von First Man Jaime Zameia beeindruckt. Für ihn ein absolutes Karrierevorbild. Sein Ziel: Nach dem Trainee Second — und danach First Man zu werden.

In seiner Freizeit ist er extrem aktiv und kreativ. Er betreibt Kampfsport, schreibt Drehbücher von Comedy bis Action — und möchte diese später selbst verfilmen. In seiner Gemeinde ist er sogar schon Kamera- und Tonmann. Und so wie wir Medede kennengelernt haben, wird er seine Ziele mit Sicherheit erreichen. Alles Gute, Malik!

-Frisch geangelt-

Joseph Gutknecht (29) ist ein weiterer neuer Trainee in Hamburg. Der frisch gebackene Papa ist gebürtiger Uckermärker. Seine Ausbildung zum Kfz-Lackierer machte er in Prenzlau. Danach zog es ihn nach Seevetal bei Hamburg, wo er 8 Jahre lang Brandschutzscheiben lackierte.

Er sattelte um und arbeitete im Bereich Korrosionsschutz, bis er witterungsbedingt gekündigt wurde. So verwundert es nicht, dass er einen sicheren Job suchte. Seine Frau machte ihn daher auf uns aufmerksam. Er bewarb sich und arbeitete bei einem unserer Hotelprojekte zur Probe.

Hier passte alles: System, Verfahren, Arbeit, Team und Stimmung. So steigt er nun bei uns als Trainee ein. Und da er das Arbeitsklima extrem gut findet, ist er offen für alle weiteren Karriereschritte. Das passt gut: Denn bei Tubus System steht allen Trainees eine Entwicklung zum Second- und First Man grundsätzlich offen.

Er kommt ruhig und gelassen rüber — ist aber manchmal etwas ungeduldig. Bei seinem Hobby Angeln ist das allerdings überhaupt nicht so. Hier geht er entspannt ans Werk, angelt am liebsten Zander und „alles was Flossen hat“. Viel Geduld bringt er ebenso beim Autoschrauben mit und ist bei dem einen oder anderen Tuningtreffen anzutreffen. Petri heil und willkommen, Joseph!

-Perfektion ist Trumpf-

Hüseyin Irgat (28) ist unser neuer Trainee für Nordrhein-Westfalen. Er ist in der Türkei geboren, Vater eines Sohnes und 2002 nach Deutschland gekommen. Eine Ausbildung machte er im Bereich Wirtschaft und Verwaltung und arbeitete als FSJler im sozialen Bereich mit behinderten Menschen. Hier entdeckte er seine soziale Ader, doch eine soziale Ausbildung klappte leider nicht.

So wurde er Paketauslieferer, Dispatcher – und arbeitete in der Firma seiner Mutter. Zu uns kam er über einen Freund seines Bruders. Der Kontakt kam über Jessica Werner zustande — unsere District Managerin Mönchengladbach. Sie lud ihn zum Probearbeiten auf einer unserer Baustellen in Frankfurt ein. Und da hat es gefunkt.

Hüseyin dachte eigentlich, dass das Handwerk nichts für ihn ist. Doch als er unser geniales System zur Innensanierung häuslicher Abwasserleitungen, die Arbeit und die netten Kollegen kennenlernte, hat er Feuer gefangen. Er möchte alles lernen, um nach seinem Trainee bis zum First Man durchmarschieren.

Bei der Arbeit ist er Perfektionist — nach der Arbeit gehts rund: Er ist Fan vom Fußballverein Borussia Mönchengladbach und ist auch selbst als Spieler aktiv. Er spielt bei Borussia Oedt. Ansonsten ist der soziale, offene und lernfreudige Typ gerne mit seinen Freunden unterwegs. Herzlich willkommen, Hüseyin!

Zurück

unverbindliche Beratung

Wir verwenden Cookies. Damit wollen wir unsere Webseiten nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie die Webseiten weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie unter Datenschutz