Wie saniert man innenliegende Regenfallrohre?

Regenrinnen

Nicht mit dem Warten warten

Wenn der Herbst kommt und mit ihm der Regen, ist es Zeit das Regenablaufsystem zu warten. Verunreinigungen müssen aus der Dachrinne und den Regenrohren entfernt werden, um Verstopfungen und somit Wasserschäden am Gebäude zu verhindern. Bei undichten und desolaten Regenrohren hinter der Fassade baut Ihnen Tubus System ein neues Rohr in das Alte, ohne Stemmarbeiten.

Die Tage werden kühler, das Laub der Bäume verfärbt sich: Der Herbst kommt und mit ihm der Regen. Ein Unwetter jagt das nächste, oft sogar mit Sturzregen. Diese Starkregenereignissen nehmen nachweislich seit Jahren zu. Viele bedenken nicht, dass es spätestens jetzt Zeit ist, die Regenrinne und das Regenfallrohr zu checken und zu reinigen.

Vom Regen in die Traufe

Laub, Äste und Moos im Regenablaufsystem können das Regenfallrohr verstopfen und zu einem Rückstau führen. Noch schlimmer: Verunreinigungen können bis in den Hauskanal gelangen und dort dafür sorgen, dass das Regenwasser und das Abwasser nicht mehr abgeleitet werden. Der Rückstau verursacht dann nicht nur nasse Fassaden und Schimmelbildung in den Wohnräumen, sondern lässt ganze Etagen und Keller unter Wasser stehen.

Konzept der Dachentwässerung

Das Regenablaufsystem ist so konzipiert, dass es das Wasser vom Dach aus in die Regenfallrohre ableitet und dann über einen separaten Kanal unterirdisch in den öffentlichen Kanal führt. Oft ist auch das nicht mehr zeitgemäße Mischwassersystem anzutreffen, in welchem Regenwasser und häusliches Abwasser gemeinsam im Hauskanal landen und dann im öffentlichen Kanal geleitet werden. Sollte es hier zu einem Rückstau kommen, kann sogar Schwarzwasser (fäkalienenthaltendes Abwasser) in die Räumlichkeiten gelangen.

Hilfen bei Reinigung und Verstopfung

Hilfen, wie Laubfanggitter und Regensinkkästen sammeln Verunreinigungen. Rückstauverschlüsse verhindern, dass sich das aufgestaute Wasser bei einer Verstopfung zurückstauen kann. Diese Einrichtungen sollten Sie neben der Dachrinne, sofern zugänglich, überprüfen und säubern. Und wenn es schon eine Verstopfung gibt? Hier können Rohrreinigungsspiralen oder auch Hochdruckreiniger zum Einsatz kommen. Aber Vorsicht, dass Sie die Verstopfung nicht durch deren Einsatz in schlecht zugängliche Bereiche verlagern. Holen Sie sich lieber gleich jemanden vom Fach zur Rohrreinigung. Das sind übrigens nicht wir; eine Vielzahl guter Unternehmen sind im Internet zu finden.

Regenrohre undicht?

Was kann man tun, wenn die Regenfallrohre hinüber sind und keiner größeren Regendusche mehr standhalten? Vor allem: Nicht warten bis noch mehr passiert. Solange die Fallrohre außen an der Hauswand installiert sind, kann man diese durch eine Fachfirma austauschen lassen. Innenliegende Regenfallrohre bzw. Regenrohre unter Putz müssen dagegen aufwändiger saniert werden, wenn denn die Architektur des Hauses keine Außeninstallation zulässt. Für Regenrohre hinter der Fassade von Mehrfamilienhäusern kommt dann das Tubus System ins Spiel. Mit unserem Verfahren bauen wir Ihnen ein neues Rohr in das Vorhandene, ohne die herkömmliche offene Bauweise. Das funktioniert bei allen gängigen Rohrmaterialien wie Guss, Asbest, Loro-X oder auch Kunststoff, für Rohrsysteme mit Abzweig genauso wie für unverzweigte. Sogar Revisionsklappen können wir mit sanieren.

 

Doch warten Sie nicht bis die regennasse Zeit beginnt, sondern rufen Sie uns jetzt an. Für die Sanierung werden trockene Altrohre benötigt, damit das Material am Altrohr haften kann und nicht hinterläufig wird. So kommen Sie gut und ohne Wasserschäden durch die nasse Zeit und wir ohne große wetterbedingte Verzögerungen durch die Abwicklung von Regenrohr-Projekten.

Kontakt

Zurück
Wir verwenden Cookies. Damit wollen wir unsere Webseiten nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie die Webseiten weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie unter Datenschutz