Karriere Quereinsteiger Jobs für Rohrsanierung

Neues Jahr, neue Mitarbeiter

Neuer Nordrhein-Westfale

Mirco Peterhoff (35) ist unser neuer Trainee in Berlin. Er stammt aus einer Gebäudereinigerfamilie mit großem Unternehmen in Nordrhein-Westfalen. Nach Berlin kam er wegen der Musik: Er liebt Techno-Musik und legt selbst auf, spielt aber auch Live.

Hier in der Hauptstadt arbeitete er viele Jahre als Veranstaltungstechniker. Auf einem Ausflug ins Internet entdeckte er dann unsere Google-Werbung und war von unserem Internetauftritt angetan. Er bewarb sich, führte ein Vorstellungsgespräch mit unserem Berliner Produktionschef Matthias und arbeitete zur Probe in unserem großen Hotelprojekt in Berlin.

Das Probearbeiten überzeugte ihn von unserer Unternehmenskultur und unserem familiären und offenen Umgang untereinander. Nun möchte Mirco sein Trainee durchziehen, um anschließend Second Man zu werden. Außerdem ist er offen für alle weiteren Ziele, die er bei Tubus System erreichen kann. In seiner Freizeit stehen bei dem ruhigen und offenen Mann Musik, Techno und Live-Acts ganz oben auf der Tages- bzw. Nachtordnung. Überdies ist er ziemlich handwerklich begabt, baut neue Musikboxen aus alten Ghettoblastern und macht Röhrenradios bluetooth-fähig. Wir sagen: Mirco, Power on!

Neuer Hamburger

Sayf Kais Schakir (31) ist unser neuer Trainee für Hamburg. Er ist gebürtiger Iraker, kam als Kind mit seiner Familie nach Hamburg — und ist nun gelernter Hamburger Jong. Der typisch nordische Humor ist ihm nicht fremd. Er hat schon in diversen Berufen gearbeitet, wie z.B. Barkeeper, Musikclub-Logistiker und Karosserie- und Korrosionsschützer.

Beim Surfen im Internet hat unsere Stellenanzeige in einem Online-Portal gesehen, unsere Internetseite besucht, dort unser sympathisches Team gesehen und sich dann schnurstracks beworben. Das anschließende Bewerbungsgespräch verlief erfolgreich, sodass er nun Tubus System als Trainee gründlich eingearbeitet wird.

Jetzt macht er ausführlich Bekanntschaft mit unserem genialen System zur baustellenfreien Innensanierung häuslicher Abwasserleitungen, kann sich von der offenen und angenehmen Atmosphäre eines dynamischen Unternehmens mit schwedischen Wurzeln überzeugen und freut sich über die vielfältigen Karrieremöglichkeiten.

Nach Feierabend verbringt der respektvolle und tolerante Mann viel Zeit mit Familie und Freunden. Darüber hinaus interessiert er sich sehr für Politik und Geschichte und ist sehr sportlich unterwegs: Er joggt und macht Kraftsport. Wir sagen dazu: Moin, moin Sayf, willkommen an Bord!

Neuer Mönchengladbacher

Daniel Weiler (46) ist neuer Trainee — allerdings in Mönchengladbach. Er ist verheiratet, hat zwei Kinder und wohnt in nordrhein-westfälischen Wegberg. Er ist gelernter Kfz-Mechaniker, hat auch als Auslieferungsfahrer für Medizin- und Rehatechnik mit Technik-Support und als Hochbauer, Tiefbauer und Trockenbauer auf Baustellen aller Art gearbeitet.

Und genau auf Baustellen hat er Tubus System und unsere Techniker kennengelernt. Ihn beeindruckte das revolutionäre Verfahren zur zerstörungsfreien Innensanierung häuslicher Abwasserleitungen — und fast noch mehr: Angenehmer Umgang und starker Zusammenhalt unserer Techniker.

Bei jeder weiteren Begegnung mit Tubus System wuchs der Wunsch, zu uns zu kommen. Er bewarb sich, überzeugte uns, startet nun als Trainee und ist gespannt, was auf ihn zukommt. Ein erstes Ziel: Nach dem Trainee den Second Man zu machen und später als Kamerainspekteur weiterzumachen.

Im Feierabend, wenn alles geschafft ist, steht die Familie auf Platz 1. Man spielt Fußball, geht schwimmen, spielt Gesellschaftsspiele, gärtnert, trifft Freunde oder relaxt einfach so. Der ruhige, präzise und gradlinige Typ plant darüber hinaus einen Hauskauf und möchte dann dort alles nach den Wünschen der Familie ausbauen. Lieber Daniel: Willkommen!

Noch ein neuer Mönchengladbacher

Marvin Walter (24) ist ebenfalls neuer Trainee in Mönchengladbach. Er stammt aus Erkelenz. Arbeit ist für ihn kein Fremdwort: Er hat als Maler, Lackierer und Schlosser gearbeitet. Nun arbeitet er bei uns als Trainee im Bereich Innensanierung häuslicher Abwasserleitungen.

Er fand Tubus System über ein Online-Jobportal, stolperte über unser Geständnis „Wir können auch feiern“, inspizierte direkt unsere Homepage, bewarb sich, wurde eingeladen und führte sein Vorstellungsgespräch mit unserem Chef — getarnt als nettes Kaffeetrinken. Das überzeugte ihn auch vom familiären und „schwedischen“ Miteinander.

Er liebt unsere Technik und freut sich über jeden Tag mit seinen Kollegen. Er möchte zunächst das Trainee erfolgreich absolvieren, dann Second Man werden und gucken, ob er First Man und vielleicht sogar noch mehr werden kann. Er ist für alles offen — auch für konstruktive Kritik.

Wenn das Tagwerk vollbracht ist, unternimmt der offenherzige, ehrliche, humorvolle und starke Charakter gerne etwas mit seinem Kind. Gerne ist er auch mit seinen Freunden unterwegs, um das Leben zu genießen. Wir sagen: Marvin, schön das Du dabei bist!

Neuer Nürnberger

Paul Kromm (36) ist unser neuer Trainee in Nürnberg. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder. Der gebürtige Kasache kam 1995 als Fünftklässler nach Deutschland. Er lernte Maler/Lackierer, ging zur Bundeswehr und arbeitete als Maschinenanlagemechaniker und Staplerfahrer. Aktuell macht er nebenher seinen Logistik-Meister. Hut ab!

Tubus System hat er über unseren Kronacher Mitarbeiter Alexander Potlov kennengelernt. Der lobte unser Unternehmen, unser System zur Sanierung häuslicher Abwasserleitungen und unsere „schwedische“ Unternehmenskultur, dass Paul nicht lange nachdachte, sondern sich zügig bewarb.

Nun arbeitet er bei uns erstmal als Trainee, um Technik, Abläufe und Firmenkultur gründlich kennen zu lernen. Er plant aber schon seine weitere Karriere nach dem Trainee — nämlich Second Man, dann First Man und dann die nächsten Schritte. Wir sind sicher: Für diesen optimistischen und zielorientierten Mann ist alles möglich!

Die Stunden nach der Arbeit gehören derzeit dem Lernen für seinen Meisterbrief. Ansonsten steht seine Familie ganz oben, dann kommen Fitness, Joggen und Schwimmen. Im Urlaub verreist er gerne. Sein Lieblingsland: Kroatien mit seiner wunderschönen Natur. Wir sagen: Paul, deine nächste Reise beginnt mit uns!

Neuer Berliner

Felix Stumpe (33) ist unser neuer Online Marketing Assistent im Berliner Hauptquartier. Der gebürtige Berliner ist gelernter Restaurantfachmann und Fachinformatiker für Systemintegration. Der offene und kommunikative Typ hat einige Jahre im Vertriebsaußendienst und als IT’ler gearbeitet.

Bevor er unsere Facebook-Anzeige las, kannte er unser Unternehmen schon — unsere neue Teamassistentin Laura ist eine gute Bekannte von ihm. So sah er sich auf unserer Internetseite um, staunte über die vielen positiven Bewertungen, bewarb sich und bekam den Job.

Seine Aufgabe ist es, unser Online-Marketing auszubauen und unser Unternehmen noch weiter nach vorne zu bringen. Er möchte seine Probezeit bestehen, sich richtig gut einarbeiten und Tubus System und seinem genialen System zur Innensanierung häuslicher Abwasserleitungen zu der Reichweite verhelfen, das es verdient.

Die Freizeit ist für Freunde, Hunde, Garten, Grillen und Natur reserviert. Er geht auch gerne lecker Essen und liebt es, mit dem Boot über den Müggelsee zu schippern. Wir sind der Meinung: Diese Berliner Pflanze gehört in unser schwedisches Unternehmen! Viel Erfolg, Felix!

Zurück
Wir verwenden Cookies. Damit wollen wir unsere Webseiten nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie die Webseiten weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie unter Datenschutz