Abwasserrohrsanierung im laufenden Betrieb

Reha-Therapie für Abwasserrohre

Die Einsatzbereiche des Tubus Systems sind breit gefächert. Vom Asbestabwasserrohr, über Graugussrohre bis hin zur KML Abwasserleitung. Letzteres begleitete uns in einer Rehaklinik mit 93 Meter Leitungslänge. Die gestellte Maßgabe: Der Klinikablauf darf nicht gestört werden. Der Herausforderung haben wir uns gestellt.
 

Innovativ und nachhaltig
 
In einer Kleinstadt in Nordrhein Westfalen, auch als Luft- und Kneippkurort bekannt liegt die Aatalklinik. Vögel zwitschern und die Bäume rauschen im Wind. Ein wundervoller Ort für eine Rehabilationsbehandlung. Die Aatalklinik bietet hier für seine Patienten ein innovatives System therapeutisch-rehabilitativer Leistungen für nachhaltigen Therapieerfolg. Doch was, wenn marode Abwasserrohre die Idylle trüben? Dann wählt man ebenfalls ein innovatives und nachhaltiges Verfahren, um das Problem zu beheben- die Rohrinnensanierung von Tubus System.
 
Dichtheitsprüfung nicht bestanden
 
Wie für den öffentlichen Bereich vorgeschrieben, wurden in der Aatalklinik sogenannte KML Abwasserrohre verbaut. Das Besondere daran: Das KML Rohr hat eine extra Beschichtung, so dass die Fette optimal abtransportiert werden. Für Grundleitungen, die industriell oder gewerbliches Abwasser ableiten, müssen nach DIN 1986, Teil 30 (Fassung 2003) Dichtheitsprüfungen durchgeführt werden. Hierbei sind die Grundleitungen der Großküche in der Aatalklinik jedoch durchgefallen.
 
Sanierung im laufenden Betrieb
 
Ja und nun? Die Abwasserrohre müssen saniert werden. Die Großküche in der Klinik ist 365 Tage im Jahr in Betrieb. Wie soll das umgesetzt werden? Die Patienten müssen und wollen verpflegt werden - morgens, mittags und abends. Die Küche kann nicht gesperrt oder geschlossen werden. Sie muss weiterlaufen. Die Lösung: Ein System, welches die Sanierung im laufenden Betrieb durchführt. Und hier kamen wir ins Spiel, das innovative Verfahren von Tubus System. Denn anders wie bei herkömmlichen Sanierungen von Abflussrohren, können wir auf das Wände und Böden rausreißen verzichten. Wir nutzen vorhandene Leitungsöffnungen, um das alte Rohr zu sanieren.
 
Blick unter die Bodenplatte
 
Um einen genauen Sanierungsplan zu erstellen und die Maßgabe „Die Küche darf nicht gestört werden“ erfüllen zu können, benötigten wir ein genaues Schadens- und Leitungsbild der vorhandenen Grundleitungen. Die durchgeführte Kamerabefahrung zeigte zahlreiche Korrosionsschäden. Teilweise waren diese so stark, dass man den Beton der Bodenplatte sehen konnte. Durch die Menge an Abwasser und der hohen Zufuhr von Chemikalien, sind Fettleitungen schneller von solchen Schadensbildern betroffen. Wir stießen nicht nur auf Korrosionsschäden in der Grundleitung, auch Messer und Gabeln waren zu finden.
 
Nur mit akkurater Projektplanung
 
Nach gründlicher Planung und Vorbereitung konnten wir mit der Sanierung der Grundleitungen beginnen. Stück für Stück ging es nun voran. Die Abschnitte wurden zeitlich akkurat eingeteilt, so dass die Küche tagsüber wieder einsatzbereit war. Bevor die eigentliche Sanierung losgehen konnte, musste die Grundleitung noch einmal von dem Dreck und Fett befreit werden, denn nur eine saubere Leitung kann saniert werden. Die erste Lage wurde gesprüht und darauf folgte die erste Trocknungsphase. Dieser Arbeitsschritt folgte auch ein zweites mal. Im dritten und letzten Schritt wurde unser Material mit der Bürste eingebracht, um eventuell vorhandene Lücken zu schließen. Und nun hieß es wieder trocknen. Der erste Teil war geschafft! Punkt 6 Uhr konnte die Küche wieder in Betrieb genommen werden.
 
Geschafft – kaum jemand hat’s bemerkt
 
So vergingen weitere Sanierungstage, immer mit dem Gedanken pünktlich fertig zu werden. Reinigen, sprühen, bürsten und trocknen. Mit 2 Teams vor Ort war es nach etwa 3 Wochen geschafft insgesamt 93 Meter Grundleitung zu sanieren. Und das Beste daran – die Reha-Patienten haben es nicht bemerkt. Die Vorteile der innerhäuslichen Abwasserrohrsanierung mit dem Tubus System liegen auf der Hand – auch nachzulesen in unserer neuen Broschüre für Krankenhäuser & Reha-Kliniken.
 
Sie haben Probleme mit Ihren Abwasserrohren und möchten von den Vorteilen profitieren – dann rufen Sie uns an. Wir sind gern für Sie da.

Zurück
Wir verwenden Cookies. Damit wollen wir unsere Webseiten nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie die Webseiten weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie unter Datenschutz